Executive Masterstudiengang Philosophie Politik Wirtschaft
print

Links und Funktionen

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Profile

Prof. Andreas Bönte

 

Veranstaltung
  • Medienethik
Vita
Studium der Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft und Soziologie an der LMU München. Seit 1985 beim Bayerischen Rundfunk als Redakteur, Filmautor und Moderator tätig. Seit 2005 Leiter des Programmbereichs Planung und Entwicklung Bayerisches Fernsehen. Seit 2005 Honorar-Professor für "Fernsehjournalismus" an der Fachhochschule Würzburg - Schweinfurt

nach oben

Dr. Christine Bratu

 

Veranstaltung
  • Politische Ethik

bratu

Homepage

Vita
Studium der Politischen Wissenschaft (Hauptfach), Philosophie (Nebenfach), Neueren/Neuesten Geschichte (Nebenfach) an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München. Promotion zum Dr. phil. ebd., Titel der Doktorarbeit: Die Grenzen legitimen staatlichen Handelns. Zum Verhältnis von Perfektionismus und Liberalismus. Von 2006-09 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Politische Theorie und Philosophie von Julian Nida-Rümelin am Geschwister-Scholl-Institut für Politische Wissenschaft. Seit 2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Philosophie IV von Julian Nida-Rümelin an der Fakultät für Philosophie, Wissenschaftstheorie und Religionswissenschaft.

nach oben

Prof. Alexander Danzer, Ph.D.

 

Veranstaltungen

  • Propädeutik
  • Ökonomische Verhaltenstheorie
  • Märkte, Staat und Institutionen
 danzer

Homepage

Vita
1999-2005: Studium der Volkswirtschaftslehre und der Humangeographie an den Universitäten Berlin (HU), Prag (KU) und München (LMU). 2005: Abschluss zum Diplom-Geograph an der LMU München, 2006: Abschluss zum Diplom-Volkswirt an der LMU München, 2006-2010: Promotionsstudium am Royal Holloway College, University of London, 2010: Promotion (Ph.D.) in Economics an der University of London, November 2010 bis März 2015: Juniorprofessor für Volkswirtschaftslehre an der Volkswirtschaftlichen Fakultät der LMU München, seit April 2015: Lehrstuhl für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Mikroökonomik, an der KU Eichstätt-Ingolstadt. Forschungsinteressen: Einkommen und Armut – Arbeitsangebotsverhalten und Unsicherheit – Migration und Entwicklung; Beratungstätigkeiten in der internationalen Entwicklungszusammenarbeit u.a. für die Weltbank, Washington; GTZ, Eschborn; KfW, Frankfurt am Main; DIW Berlin, Berlin.

nach oben

Prof. Klaus Goetz

 

Veranstaltungen

  • Politische Institutionen
 goetz

Homepage

Vita
Klaus H. Goetz hat seit dem 1. April 2013 den Lehrstuhl für Politische Systeme und Europäische Integration am Geschwister-Scholl-Institut für Politikwissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität in München inne. Zuvor leitete er seit 2006 den Lehrstuhl "Politik und Regieren in Deutschland und Europa" an der Universität Potsdam.
Klaus H. Goetz hat in Tübingen, an der University of Massachusetts und an der London School of Economics (LSE) Italianistik und Politikwissenschaften studiert. Nach seiner Promotion am Nuffield College der Universität Oxford lehrte und forschte er am Nuffield College, an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften in Speyer und zwischen 1992 und 2006 als Lecturer, Senior Lecturer und Reader am Department of Government der LSE. Verschiedene Gastprofessuren führten ihn an das Sciences Po Bordeaux, das European Forum der Hebrew University, das European University Institute in Florenz, die Universität Tokio und die Humboldt-Universität zu Berlin.

 

nach oben

Prof. Dr. Dr. Karl Homann

 

Veranstaltungen
  • Vorlesung Wirtschaftsethik
  • Vorlesung Unternehmensethik

Homepage

Vita
Lehrstuhl für Philosophie und Ökonomik, geboren 1943; Studium der Philosophie, Germanistik, katholischen Theologie und Volkswirtschaftslehre. Nach Professuren in Witten-Herdecke (1986-1990) und an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (1990-1999) seit 1999 in der Philosophischen Fakultät der LMU (mit Prüfungsberechtigung in der Betriebswirtschaftslehre und Volkswirtschaftslehre). Arbeitsgebiete: Wirtschafts- und Unternehmensethik, praktische Philosophie und Methodologie. Beratungstätigkeit in Industrie und Politik.

nach oben

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Ulrich Küpper

 

Veranstaltung
  • Vorlesung Unternehmensethik

 

Homepage

Vita
Seit 1990 Direktor des Instituts für Produktionswirtschaft und Controlling der Universität München, zugleich Leiter des Bayr. Staatsinstituts für Hochschulforschung und Hochschulplanung sowie des Luwig-Fröhler-Instituts für Handwerkswirtschaft. Nach kaufmännischer Lehre, BWL-Studium an der Universität München, Promotion (1973) und Habilitation (1977) an der Universität Tübingen, Prof. für BWL an den Universitäten Stuttgart, Essen, Darmstadt und Frankfurt. Ehrendoktorwürde der Technischen Universität München (2005). Veröffentlichungen zu Controlling, Unternehmensrechnung, Produktion, Hochschulmanagement und Unternehmensethik.

nach oben

Prof. Dr. Verena Mayer

 

Veranstaltungen

  • Propädeutik
  • Vertiefungskurs zur praktischen Philosophie
  • Master-Kurs

 

Homepage

Vita
Studium der Philosophie, Theoretischen Linguistik und Deutschen Philologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München, Magister Artium 1982; Promotion 1986; 1988-1990 Forschungsstipendium der Fritz-Thyssen Stiftung zur Geschichte der analytischen Philosophie im Wiener Kreis; 1990-94 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Seminar für Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie; 1991-92 DFG-Forschungsprojekt zu Wittgensteins Frühwerk; 1995-97 DFG Forschungsprojekt zum semantischem Holismus; 1998 Habilitation, Privatdozentin für Philosophie an der LMU München; 2001/02 Leitung des interdisziplinären Forschungsprojekts der Volkswagenstiftung "Tugend im Kulturvergleich", 2002/03 Vertretung einer Professur für praktische Philosophie (Lehrstuhl Nida-Rümelin) in Göttingen, 2003-2005 Vertretung einer Professur für Sprachphilosophie und Philosophie des Geistes in München am Lehrstuhl I. Im Dezember 2005 Ernennung zur außerplanmäßigen Professorin an der LMU.

nach oben

Dr. Nikil Mukerji

 

Veranstaltungen

  • Risiko

nikil mukerji small 

Homepage

Vita
Studium der Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie in München, Aberdeen und Auckland. Magister Artium 2009; Promotion 2014; Mitarbeit bei den EU-Forschungsprojekten "Robolaw" und "Credits4Health" 2014 an der LMU München. Forschungs- und Lehrtätigkeiten an der LMU München seit 2014. Seit 2015 Lehrtätiger für die Veranstaltung "Risiko" im PPW-Studiengang. Arbeitsgebiete: normative und angewandte Ethik, Rationalitäts- und Entscheidungstheorie, politische Philosophie, Argumentationstheorie und experimentelle Philosophie. Buch-Publikationen (Auswahl): Die 10 Gebote des gesunden Menschenverstands (2017), Einführung in die experimentelle Philosophie (2016).  

nach oben

Prof. Dr. Armin Nassehi

 

Veranstaltung
  • Wirtschaftsethik

Homepage

Vita
Geboren 1960, seit 1998 Inhaber des Lehrstuhls I für Soziologie an der LMU. Studium der Soziologie, Philosophie, Erziehungswissenschaften und Psychologie, 1985 Diplom in Erziehungswissenschaften, 1992 Promotion und 1994 Habilitation in Soziologie. Arbeitsgebiete: Kultursoziologie, Politische Soziologie, Theorie der modernen Gesellschaft, empirische Ethikforschung. Zahlreiche Publikationen zu diesen Arbeitsgebieten. Seit 2001 Beratungs- und Vortragstätigkeit in Unternehmen und Verbänden.

nach oben

Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin

Sprecher des PPW-Studienganges

Veranstaltungen
  • Einführung in die politische Theorie
  • Kollektive Rationalität
  • Risiko

Homepage

Vita
Staatsminister a.D. Julian Nida-Rümelin hat Philosophie, Physik, Mathematik und Politikwissenschaft studiert. Nach Promotion und Habilitation lehrte er in München, Minneapolis (USA), Tübingen, Göttingen, Brügge (Belgien), Berlin, St. Gallen (Schweiz) und seit April 2004 wieder in München. In den Jahren 1998 bis 2000 war er als Kulturstaatsminister Mitglied der Bundesregierung. Ein besonderer Schwerpunkt seiner Lehr- und Forschungstätigkeit liegt im Bereich der interdisziplinären Rationalitätstheorie (Philosophie, Ökonomie, Politische Theorie) und der Angewandten Ethik (Unternehmensethik, Wissenschaftsethik, medizinische Ethik). Nida-Rümelin ist ein gefragter Referent bei Medizinern, Managern, Politikern. Letzte Buch-Publikationen: Strukturelle Rationalität (2001), Ethische Essays (2002), Decision Theory and Ethics (2005), Über menschliche Freiheit (2005).

nach oben

Prof. Dr. Tatjana Schönwälder-Kuntze

 

Veranstaltungen
  • Wirtschaftsethik
  • Unternehmensethik
schoenwaelder

Homepage

Vita
Studium der Philosophie, Logik und Wissenschaftstheorie sowie (Sozial-)Psychologie an der LMU München. 2000 Promotion mit einer Arbeit zu Sartres Ethik. 2007 Habilitation über Theoriebildung in der praktischen Philosophie am Beispiel Kants. 2001-2003 Post-doc-Stipendiatin des Hochschul- und Wissenschaftsprogramms des Bundes; 2003-2009 wiss. Mitarbeiterin und Assistentin am Lehrstuhl für Philosophie und Ökonomik (Prof. Dr. Dr. Karl Homann); 2009-2010 wiss. Assistentin am Lehrstuhl IV für Philosophie (Prof. Dr. Julian Nida-Rümelin). 2010-2015 Heisenbergstipendiatin der DFG als Fellow am Institut für Sozialforschung in Frankfurt mit einem Projekt zum genealogischen Zusammenhang zwischen ethischer und ökonomischer Theoriebildung. 2012 Gastwissenschaftlerin und -dozentin an der UC Berkeley im Critical Theory Program. Weitere Lehraufträge und Gastprofessuren im In- und Ausland u.a. am Institut für Philosophie der FAU Erlangen-Nürnberg und an der Universität Wien. Seit 2014 apl. Professorin für Philosophie, 2015-2018 (Gast-)Professorin im Forschungsverbund Bayern ForGenderCare an der LMU.

nach oben

PD Dr. Christian Schwaabe

 

Veranstaltungen
  • Vertiefungskurs zur politischen Theorie
schwaabe

Homepage

Vita
Jahrgang 1967, Studium der Betriebswirtschaftslehre (Abschluss 1992), anschließend der Soziologie und Politikwissenschaft (Abschluss 1997); 1997-2007: wiss. Mitarbeiter am Geschwister-Scholl-Institut; dort seit 2007 Lecturer für Politische Theorie; stellv. Leiter des Voegelin-Zentrums für Politik, Kultur und Religion am GSI; 2001 Promotion mit einer Arbeit über das politische Denken Max Webers (Promotionspreis der LMU); 2004 Habilitation mit einer Arbeit über politische Kultur und Mentalität in Deutschland; Schwerpunkte in Forschung und Lehre: Politische Theorie und Philosophie; Theorien der Moderne; Politik und Religion; Politik und Gesellschaft in Deutschland.

nach oben

Prof. Dr. Paul Thurner

 

Veranstaltungen
  • Politische Institutionen
thurner

Homepage

Vita
Seit 2009 Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU München), Lehrstuhl für Empirische Politikforschung und Policy Analysis. Studium der Politikwissenschaft, Geschichte und Soziologie. Lehrtätigkeit nach der Promotion u.a. in Konstanz, Bamberg, St. Gallen und an der Deutschen Verwaltungshochschule Speyer. Schwerpunkte der Forschung: Wählerforschung, Europäische Integration, Internationale Sicherheit. Buchpublikationen u.a.: Wählen als rationale Entscheidung (1998), Die Graduelle Konstitutionalisierung der EU (2006), European Union Intergovernmental Conferences (2009, zus. mit F.Pappi), Politics of Nuclear Energy in Western Europe (2017 zus. mit W. Müller).

nach oben

Prof. Dr. Wilhelm Vossenkuhl

 

Veranstaltungen

  • Angewandte Ethik

Homepage

Vita
Seit 1993 Inhaber des Lehrstuhls für Philosophie I (Ludwig-Maximilians-Universität München), 1986 Lehrstuhl für Philosophie der Universität Bayreuth, 1985 Aufnahme in das Bayerische Nachwuchswissenschaftler-Programm (Fiebigerprogramm), 1984 Akademischer Oberrat, 1980 Habilitation (Dr. phil. habil.), 1977 Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Philosophie der Universität München, 1975-77 Forschungsaufenthalt an der Cambridge University (GB), 1975-77 Habilitationsstipendium der DFG, 1974-75 Mitarbeiter der Bildungskommission des Deutschen Bildungsrats (Bonn), 1973 Referent des Bayerischen Lehrer- und Lehrerinnenverbands (München), 1972 Promotion zum Dr. phil. an der Universität München, 1968-72 Studium der Philosophie, Neueren Geschichte, Politikwissenschaft in München.

nach oben

Prof. Dr. Joachim Winter

 

Veranstaltungen

  • Propädeutik
  • Ökonomische Verhaltenstheorie
  • Märkte, Staat und Institutionen

Homepage

Vita
1987-1993: Studium der Volkswirtschaftslehre an der Universität, Augsburg und der London School of Economics, 1992: Abschluss zum Diplom-Ökonom (Univ.) an der Universität Augsburg, 1993: Abschluss zum Master of Science in Economics an der London School of Economics, 1993-1997: Promotionsstudium an der Universität Mannheim, 1997: Promotion zum Dr. rer. pol. an der Universität Augsburg, 1997-2001: Wissenschaftlicher Angestellter an der Universität Mannheim, 2002-2004: Stellvertretender Direktor des Mannheimer Forschungsinstituts Ökonomie und Demographischer Wandel (MEA) der Universität Mannheim, 2002: Habilitation in Volkswirtschaftslehre und Ökonometrie an der Universität Mannheim, seit Oktober 2004: Universitätsprofessor (C3) für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Empirische Wirtschaftsforschung an der Universität München, Volkswirtschaftliche Fakultät; Forschungsinteressen: Entscheidungsverhalten privater Haushalte - Sparen und Altersvorsorge - Design und Analyse von Haushaltsbefragungen; Praktische Tätigkeiten: Beratungstätigkeiten im Zusammenhang mit Haushalts- und Unternehmensbefragungen u.a. für LECG, Madrid; McKinsey & Company, Frankfurt; NERA, Madrid; RAND, Santa Monica.

Servicebereich